06.05.2016 Etappe17


Kennt ihr das? Du wirst wach und hast gar keinen Bock auf irgendwas. So war es heute früh bei mir. Dann der Gedanke 50 Km laufen. Nein ganz schrecklich. So fing der Lauf dann auch an. Die ersten 5Km ganz knapp unter 8 Minuten. Das ist so zur Zeit meine selbst gestellte Schallgrenze. Nicht langsamer als 8 Minuten auf 5Km. Bei Km 20 war Miriam zum Glück schon da. Wir hatten ausgemacht zwischen 20 und 25 Km uns zu treffen. Es wurde aber auch danach nicht besser. Ich verträumte meine Zeit beim Laufen und sang ein wenig. Also gab es auch keine Begegnungen mit irgendwelchen Tieren. Ein Tag zuvor haben wir nämlich gelesen:“ Wenn sie Glück haben, können sie Elche, Bären oder Wölfe sehen.“ Das fehlte noch. Ich hatte aber kein „Glück“. Es war keine lange Etappe. Gerade mal 45Km die ich in 05:28 Std:Min gelaufen bin. Vom Höhenprofil war es relativ gerade. Zum Schluss der Etappe kam mir Miriam entgegen und wir sind die letzten 3 Km zusammen gelaufen. Mittlerweile könnt ihr euch ja auch vorstellen wer dann das Tempo vorgegeben hat. Die Tour umplanen funktioniert soweit ganz gut. Jetzt heißt es noch lecker grillen und dann geht es auch in die Falle. Damit ich morgen wieder voller Elan bin.


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean
  • RSS Clean
Oßwald_Logo_100x30mm
Logo_Smileandfly