22.05.2016 Etappe33


Ich beginne mal mit gestern Abend. Ich wollte früh ins Bett. Doch als ich letzte Vorbereitungen machte, kam ich mit den Nachbarn ins Gespräch. Sie kamen aus Freiberg. Wir unterhielten uns und vergaßen die Zeit. Als es dunkel wurde, was ich ja gar nicht kenne, schaute ich auf die Uhr. Ooohh Gott, schnell ins Bett. 22:05 Uhr. Der Wecker war nicht erfolgreich um 04:20 Uhr. Um 04:50 Uhr stand ich dann doch auf. Es regnete. Das kann ich ja überhaupt nicht leiden, im Regen loslaufen. Naja bis ich so weit war nieselte es nur noch. Aber es war warm. Also erstmal das lange Oberteil aus. Aber weiterhin Regenjacke. Wie es aufhörte zu regnen, zog ich diese aber auch schnell aus. Denn im Wald war es windstill und durch die Wärme und den nassen Boden wurde es schnell wie im Gewächshaus. Ein super Lauf mit echt tollen Zeiten im Mittelteil. Ich dachte sogar schon daran, heute unter 07:00 Min/Km zu kommen. Doch dann wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Mit einem schönen Hinweisschild von 10% Steigung auf 9Km Länge. Schön dachte ich mir, trinkste nochmal einen Schluck und isst deine Banane. Oben angekommen, bin ich wohl zu schnell oder falsch los gelaufen. Es zog in der Hüfte und machte die restlichen 11 Km nicht gerade angenehm. Das ziehen zwischen den Schulterblättern ist auch noch da, allerdings nicht ganz so schlimm wie an den Vortagen. Nach 51,70 Km in 06:18 Std:Min und 620 Hm war der Sonntag dann auch geschafft. Nicht ganz… über einige Kilometer verteilt lag immer wieder Müll vom MC Donalds rum, so ein Burger das wäre es hatte ich mir während des Laufens gedacht. Da war das goldene M. Also 2x Big Mac und eine Pommes. Das musste sein!!! Das erste Paar Schuhe ist nun auch wirklich erledigt. Haben ihre Aufgabe gut gemacht. Am Campingplatz hieß es dann nur noch ausruhen…


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean
  • RSS Clean
Oßwald_Logo_100x30mm
Logo_Smileandfly