23.05.2016 Etappe34


Heute war ich schon früh auf den Beinen. Es war auch gleich schön warm. Also genau richtig für meine Verhältnisse. Somit konnte ich die langen Laufsachen wieder weg legen. Die Hüfe hatte sich über Nacht wieder beruhigt. Heute war seit langem das erste Mal wieder, dass ich ganz ohne eine getapte Stelle los lief. Es wurde sogar so warm, dass ich das X-Bionic MK2 Untershirt auszog. Miriam begegnete ich erst bei Km 40. Irgendwie fanden wir uns nicht. Seit Km 35 war mein trinken aufgebraucht und umso schöner war es das Wohnmobil zu sehen. Nach ein wenig Müsli, Cola und Schokolade ging es dann weiter. Nochmal in die Schlußphase so zu sagen. Die 52,20 Km waren nach 06:20 Std:Min wieder Geschichte.Es waren einige kurze knackige Anstiege auf der Etappe. Am Ende waren es auch über 500 Hm. Außerdem gab es wieder ein paar Straßen, die einfach nicht enden wollten. Ich konnte heute sogar zwei Männern helfen. Sie bekamen ihr Boot nicht den Hang hoch, aus dem Wasser an die Straße. Aber zu dritt ging es dann. Nach dem Lauf gab es Köttbullar mit Kartoffelsalat. Es gibt so viele Anbieter von diesem Gaumenschmaus, aber es schmecken alle gleich. Zur Regeneration habe ich noch einen Abstecher in den See gemacht, welcher zum Campingplatz gehört. Aber nur mit den Beinen. Bis morgen in alter Frische euer Schmidti…


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean
  • RSS Clean
Oßwald_Logo_100x30mm
Logo_Smileandfly