06.06.2016 Etappe47


Heute stand wieder eine längere Etappe auf dem Programm und deshalb wollte ich auch früh starten, um nicht zu lange in der Mittagssonne laufen zu müssen. So fing meine Etappe um 05:00 Uhr an. Ich war fit. Anfangs lief ich durch kleine Wälder und endlose Felder. Es sprangen wieder viele Rehe in der Morgensonne auf den Wald- und Feldwegen herum. Auf einer kleinen Kreisstraße außerhalb einer Ortschaft übersah mich ein Audifahrer und so machte ich einen Satz ins Feld. Neongelbe Laufkleidung kann man auch mal übersehen. Aber alles gut gegangen. Das war jetzt mein zweites Ausweichmanöver auf meiner Tour. Dann hatte ich Salzgitter hinter mich gebracht und seit langem stand mir mal wieder ein längerer Anstieg bevor. Nachdem ich den Anstieg hinter mich gebracht hatte, sah ich auch schon die Aufgabe der kommenden Tage. Freier Blick auf den Harz, samt Broken. Nach 39Km habe ich eine kurze Pause eingelegt. Auf zu den letzten 20Km. Hier ging es nur noch durch Wälder und durch den Allstadtkern von Goslar. In den Wäldern merkte man die Unwetter der letzten Tage, denn es liefen noch überall kleine Bäche die Wege entlang und der Boden war völlig aufgeweicht. Am Campingplatz gab es nach 59,05 Km in 07:14 Std:Min zur Belohnung wieder ein kaltes Alkoholfreies Weizen. Das ist ein so schöner Moment, die Schuhe auszuziehen und das Weizen zu genießen. Anschließend wurde ein Nickerchen gemacht. Nach leckerem Grillabend geht es auch schon wieder ins Bett um morgen die Gipfel des Harz zu stürmen… Bilder kann ich heute leider keine liefern, da ich hier keinen ausreichenden Empfang über mein Telefon habe und WLan auf deutschen Campingplätzen ist wirklich noch nicht gang und gebe wie mir aufgefallen ist.


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean
  • RSS Clean
Oßwald_Logo_100x30mm
Logo_Smileandfly