27.07.2016 Etappe 94


Heute morgen hatte ich Beine aus Blei. Mensch waren die schwer. Es dauerte auch bis Km 23 bis sie etwas geschmeidiger wurden. Die erste Strandpromenade war wirklich schön. Der Rad- und Fußweg war eine Gasse in Felsen gechlagen. Durch einige Tunnel ging es auch. Mit der Dunkelheit und der Beleuchtung echt genial. Dann führte es mich nach Malage. Nicht die Innenstadt sondern am Hafen und Strand entlang. Also umgehauen hat es mich jetzt wirklich nicht. Wusste auch nicht was ich da fotografieren sollte. Hier sah man dafür wieder jede Menge Leute beim Frühsport. An jedem Strandabschnitt in den Städten der letzten Tage findet man Outdoorfitnessgeräte. Welche auch wirklich viel benutzt werden. Mittlerweile hat sich die Küstenlandschaft in Betonbunker verwandelt. Zumindest heute. Liegen und Sonnenschirme sind systematisch auf den Strandflächen verteilt. Geschäfte mit spanischen Spezialitäten aus China gibt es hier wie Sand am Meer. Außerdem originale Markenturnschuhe und originale Handtaschen von Michael Koors zu wahnsinnig günstigen Preisen. Die sind bestimmt so günstig, weil die Verkäufer die auf Decken liegen haben und nicht in Regalen im Laden. Naja wer dran glaubt.... Ihr merkt es war ein Lauf der nichts tolles zu bieten hatte. Morgen startet dann der drittletzte Lauf. Ein echt komisches Gefühl. Trotzdem werde ich versuchen auch diese drei Tage noch läuferisch zu genießen, obwohl es mir heute schon schwer gefallen ist. Die Motivation geht stark zurück, jetzt wo ich weiß das Ende ist nah. Es waren heute nochmal 56,81Km in 05:52 Std:Min.


Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean
  • RSS Clean
Oßwald_Logo_100x30mm
Logo_Smileandfly